Unsere Bauernhofkätzchen – Tierschutz in Niedersachsen

Ungeliebt, vernachlässigt und krank. Wenige Worte beschreiben das traurige Schicksal unzähliger Bauernhofkatzen in Deutschland. Sie werden weder geimpft oder entwurmt, geschweige denn kastriert. Und so vermehren sie sich. Weibliche Katzen erlangen bereits mit sechs Monaten die Geschlechtsreife. Manche auch früher. Zweimal pro Jahr können Katzen trächtig werden, selten auch drei mal. Bei jedem Wurf bringen Katzen zwischen drei und sechs Kätzchen zur Welt.

Das Leid wird somit von Jahr zu Jahr größer. Die Katzen leiden unter Mangelernährung und nicht selten sterben die Kitten nach wenigen Tagen oder Wochen. Entweder aufgrund von Krankheiten, Gefahren durch andere Tiere oder durch die menschliche Hand. Denn wir alle wissen, dass grade in den ländlichen Regionen die Kitten von den Bauern ohne Skrupel “entsorgt” werden. Auch für die Katzenmamas bedeuten diese Umstände ein trauriges Dasein. Oft sind sie ausgezehrt, hohem Stress sowie Krankheitsrisiko durch Rolligkeit und den Akt selbst ausgesetzt.

Wir sind immer wieder mit Fällen dieser Art konfrontiert und würden gerne so vielen dieser Samtpfoten helfen. Leider sind unsere Möglichkeiten begrenzt, aber dennoch freuen wir uns über die kleinen Schritte und Erfolge, die wir erzielen können.

Aktuell kümmern wir uns um eine Katzenmama, die auf einem Bauernhof in Niedersachen lebte. Am 01.05.2018 konnte sie gesichert werden und befindet sich in einer Pflegestelle. Dort brachte sie ein Kitten zur Welt. Während Ilona ihr Baby in sicherer Umgebung versorgen konnte, versuchten wir weiter eine zweite tragende Katze zu sichern. Leider glückte uns dies nicht so wie erhofft. Die Mama ging nicht in die Falle und nach ein paar Tagen fanden wir ihre zwei Kitten. Über Stunden war die Mutter nicht in Sicht. Wir sicherten daher die Kitten und brachten sie zu Ilona. Diese nahm die zwei sofort wie ihre eigenen auf. Wir versuchen weiterhin die zweite Katze zu fangen, um sie kastrieren zu lassen.

In diesem Album möchten wir euch über die betroffenen Kätzchen auf dem Laufenden halten. Natürlich suchen wir auch Paten für unsere Schützlinge. Und sobald die Kitten alt genug sind, werden wir ebenfalls ein Zuhause für alle suchen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr unsere Arbeit mit einer Spende unterstützt. Denn es kommen Kosten für Futter, Tierarzt etc. auf uns zu, bei denen wir Unterstützung benötigen.

Paypal: zahlungen@gluecksnasen-ev.com (Bitte immer Option “an Freunde zahlen” nutzen)

Kontoinhaber: Glücksnasen e.V.
Bank: Volksbank Geest eG
IBAN: DE62 2006 9782 0060 1390 00
BIC: GENODEF1APE

Verwendungszweck: Bauernhofkatzen

Diese werdende Mama konnten wir am 01. Mai sichern und in ihre Pflegestelle bringen. Sie ist ca. 4-5 Jahre alt, die meisten Zähne fehlen ihr und sie hat einen leichten Schnupfen. Die Süße hat von ihrer Patin den Namen Ilona bekommen.

Sie ist hochträchtig und die Geburt wird wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen. Nach anfänglicher scheu, ist die Süße inzwischen richtig aufgetaut. Sie liebt die Schmusestunden mit ihrer Pflegemama und genießt die menschliche Nähe sehr.

Täglich rechnen wir mit der Geburt ihr Kitten und wir sind froh, dass sie so zutraulich geworden ist. Nicht selten sind die Katzen sehr scheu und wild, sodass eine Vermittlung meist unmöglich ist. Im Falle dieser Süßen hoffen wir, dass wir zu gegebener Zeit ein schönes Zuhause für sie finden.

Wir suchen für die werdende Mama Futterpaten, die sie mit 5 € bis 15€ monatlich unterstützen.


Ilona ein paar Tage vor der Geburt. Die Süße fühlt sich in ihrer Pflegestelle von Tag zu Tag wohler und freut sich über jede Schmusestunde.


Am 17.05.2018 war es soweit. Ilona brachte ein Kitten zur Welt. Da wir nicht sicher waren, ob es wirklich nur ein Kitten sein soll, wurde Ilona tierärztlich untersucht. Tatsächlich blieb es bei dem einen Baby und Mutter und Tochter sind wohlauf.

Am Tag als Ilona ihr einziges Kitten zur Welt brachte, musste die Süße durch einen Tierarzt untersucht werden. Denn nachdem auch einige Stunden nach der Geburt ihres ersten Kitten keine weiteren Kitten zur Welt kamen und Ilona’s Bauch noch sehr rund war, machten wir uns Sorgen. Denn wir und auch der Tierarzt hatten mit 2-4 Kitten gerechnet.

Somit wurde Ilona im Notdienst einem Tierarzt vorgestellt. Dieser bestätigte, dass es sich tatsächlich nur um ein Kitten handelte.
Allerdings litt Ilona an Verstopfungen und musste gegen diese behandelt werden.

Da momentan sehr viele Kosten anfallen, ist auch diese Rechnung für uns momentan eine starke Belastung. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie uns mit kleinen Spenden unterstützen können. Jeder Betrag ist eine große Hilfe. Im Moment sind noch 90,15 Euro offen.

Paypal: zahlungen@gluecksnasen-ev.com
(Bitte immer Option “an Freunde zahlen” nutzen)

Kontoinhaber: Glücksnasen e.V.
Bank: Volksbank Geest eG
IBAN: DE62 2006 9782 0060 1390 00
BIC: GENODEF1APE

Verwendungszweck: Tierarztkosten Ilona

SPENDEN:
Katrin Dedecius – 10 Euro
Juliane Hänsel – 15 Euro
Franziska Unger – 10 Euro


Am 03.06.2018 wurde unsere Ilona quasi zum zweiten Mal Mama. Auf dem Bauernhof, von dem wir Ilona sicherten, befand sich eine zweite tragende Katzenmama, die wir bisher leider nicht sichern konnten. Gestern fanden wir endlich ihre Kitten, von der Mama leider keine Spur.

Wir sicherten die Kitten und Ilona macht sich prima als Amme. Sie nahm die beiden kleinen Kater sofort an, putzte sie und gab ihnen Milch. Auch mit ihrer neuen Schwester Felicitas spielen die Jungs schon.

Wir werden weiterhin versuchen auch die Katzenmama zu sichern, um sie kastrieren zu lassen. Drücken Sie uns also die Daumen!


Am 10.06.2018 gab es erneuten “Nachwuchs” für unsere Ilona. In einem Nachbardorf wurde ein ca. 2,5 Wochen altes Kitten an der Straße ausgesetzt.
Gott sei Dank war unsere Kollegin Amrita nicht weit und hat den Süßen zu sich geholt. Die Super-Mama Ilona hat ihn sofort angenommen und wir sind froh, dass der kleine Kerl in Sicherheit ist.


22.06.2018:

Felicitas, Finley und O´Malley endtecken neugierig die Welt. Sie bringen ordentlich leben in die Bude.


Am 22.06 hat sich die Katzenfamilie um Mama Ilona zum letzten Mal vergrößert. Drei Geschwister von O-Melly und Finley wurden gefunden und nun sind sie wieder vereint.


Nicht nur Mama Ilona hat die drei Neuankömmlige gut aufgenommen. Auch die anderen Katzenkinder finden den Zuwachs klasse.