Schon bald jährt sich die Vermittlung der beiden Glücksnasen Krasi und Stella und da dachten wir, dass es höchste Zeit ist, euch an der schönen Geschichte dieser beiden besonderen Katzen teilhaben zu lassen,

Katzenmama Ute hat nämlich viel über die zwei zu berichten:

“Wir haben die beiden zufällig auf der Glücksnasen e.V. Seite gesehen und uns gleich in die beiden verliebt. 
Krasi hatte zu diesem Zeitpunkt schon einiges hinter sich in seinem Leben. Von angeschossen werden, über Käfig-Haltung, Verlust von einem Auge und einem Bein bis hin zu einem verbliebenen, gelähmten Hinterbein und einer verkrüppelten Pfote. Alles hat der Krieger durchgestanden und auf eine Familie gewartet, die ihn so nimmt wie er ist.

Krasi hat, seit er am 19.3.18 zu uns gekommen ist, immense Fortschritte gemacht. Seine teils dünne Haut heilte prima, er bekam wieder Fell und von uns einen Rollstuhl. Diesen liebt er heiß und innig und hat ihn sofort akzeptiert und ist damit losgeflitzt als hätte er nur darauf gewartet wieder draußen mobil zu sein.

Stella die kleine Ataxie Maus, ihr Leben hat sie die meiste Zeit liegend auf dem Boden verbracht. Auch sie haben wir gesehen und uns verliebt.
Stella kam zu uns und hatte kaum Muskulatur, um sich selbst lange zu setzen. Sie kullerte und schlug sehr oft mit dem Kopf auf, worauf wir das ganze Wohnzimmer mit Spielmatten aus Gummi ausgelegt haben, damit sie sich nicht verletzen konnte.

Beim Essen wackelte der Kopf ohne Unterbrechung was uns dazu bewegte mit den Ärzten eine Medikation zu finden, die Stella unterstützt. Nach nur zwei Tagen fing Stella an sich positiv zu verändern, sie wackelte nicht mehr so beim Essen und von Tag zu Tag wurde sie sicherer in ihrer Art.

Heute, ein Jahr später, robbt sie sich überall hin wo sie hin will, der Kopf schlägt nicht mehr auf, beim Futtern ist sie auch ruhig, sie kann eine Stufe ohne Schwierigkeiten überwinden, wenn sie eine Stütze (zum Beispiel eine Wand) hinter sich hat, kann sie sich selbsttätig aufrecht hinsetzen und auch sie hat eine Gehhilfe in Form eines Quads bekommen, in dem sie aufrecht ihren Garten erkunden kann.

Wir sind dankbar diese beiden Mäuse zu haben.
Danke Glücksnasen e.V.”

Und auch wir sagen DANKE! Danke an Ute und ihre Familie, dass sie diesen beiden Süßen eine Chance gegeben und ein so großartiges Zuhause geschenkt haben!