Figgy 

Tierschützerin: Mădălina Militaru

geboren ca: September 2021
Geschlecht: männlich
Aufenthaltsort: Rumänien

kastriert: ja
FIV-Test: negativ
FeLV-Test: negativ
Handicaps: wurde auf FIP behandelt

verträglich mit:
Kindern: ja
Katzen: ja
Hunden: unbekannt

Voraussetzungen:
KEINE Einzelhaltung
nur Wohnungshaltung, KEIN Freigang
Balkon oder Terrasse wünschenswert (sofern vorhanden, ist die Sicherung erforderlich)

Charakter: Figgy ist sehr sozial und spielt gerne mit seinen Freunden. Er genießt die Nähe der Menschen sehr und liebt es mit ihnen zu schmusen.

Geschichte: Unsere Tierschützerin fand Figgy auf der Straße. Er war in schlechtem Zustand und hätte ohne ihre Hilfe nicht überlebt.

Leider wurde Figgy positiv auf das Feline Coronavirus getestet und das Virus mutierte so, dass er an FIP (Feline infektiöse Peritonitis) erkrankte.
Unsere Tierschützerin behandelte den kleinen Kerl 84 Tage lang mit dem Medikament GS-441524, einem Medikament, welches sich noch in der Studienphase befindet. Weitere 84 Tage Wartezeit hat Figgy ohne Rückfälle und sehr gut hinter sich gebracht.

Figgy wartet nun sehnsüchtig auf Post. Er möchte bald in ein schönes und liebevolles Für-immer-Zuhause reisen. Sollte dort keine Fellnase in seinem Alter auf ihn warten, bringt Figgy gerne einer seiner Freunde mit.

Schutzgebühr: 150 Euro

Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport, Erstimpfungen RCP, Tollwutimpfung, Kastration, Chip, EU-Pass, Tests auf FIV und FeLV, FeliD-3-Test (Felines Parvovirus, Felines Coronavirus, Giardien), Entwurmung und Entflohung.

Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Figgy freut sich auf Post

4 + 12 =