Gemeinsam ist man stärker. Dieses Motto gilt natürlich auch im Tierschutz und daher sind wir froh über die Zusammenarbeit mit den nachfolgend genannten Tierschutzvereinen. 

Arche Noah Transilvania e.V.

Über den Verein:

Der deutsche Verein Arche Noah Transilvania e.V. unterstützt den rumänischen Verein Asociatia Arche Noah Transilvania, das private Tierheim in Alba Lulia sowie Bettina Hüttemanns Arbeit vor Ort.

Mit einem kleinen Team versorgt die Vorsitzende und Gründerin Bettina Hüttemann vor Ort ca. 50 Hunde. Sie retten die Hunde aus der Tötung, von der Straße oder sie werden direkt auf dem Grundstück der Arche ausgesetzt. Nachdem die Hunde versorgt, aufgepäppelt & medizinisch behandelt wurden, können sie in der Arche erst einmal genesen und zur Ruhe kommen.

Bettina und ihr Team vor Ort kümmern sich fürsorglich um die Tiere, sozialisieren sie auf Mensch und Artgenossen und bereiten sie auf eine mögliche Adoption vor. Das Ziel der Arche ist es, für jeden dieser Hunde – egal wie alt, wie groß, wie klein, welche Fellfarbe, ob behindert, gelähmt oder nur drei Beine – ein liebevolles Zuhause zu finden. Jeder vermittelte Hund macht wieder Platz für ein weiteres Notfellchen, das auf seine Rettung und ein schönes Leben ohne Hunger, Schmerz und Angst hofft.

Bettina ist gebürtige Deutsche, aber lebt seit vielen Jahren zusammen mit ihrem Mann in Rumänien. Nachhaltigen Tierschutz betreibt sie dort schon seit einigen Jahren und setzt sich dabei vor allem für Kastrationen, sauberen Tierschutz und Aufklärung vor Ort ein.

Alle acht Wochen finden Kastrationsaktionen statt. Diese Aufgabe liegt den Tierschützern sehr am Herzen und durch Aufklärung wird ein Umdenken bei den Menschen vor Ort bewirkt. Denn nur wenn die Hundebesitzer vor Ort ihre Fellnase kastrieren lassen, kann die unkontrollierte Vermehrung der Hunde eingedämmt werden.

Unsere Zusammenarbeit:

Unsere Vereine arbeiten in mehreren Bereichen zusammen. Zum Beispiel unterstützen wir die Kastrationsaktionen der Arche und helfen beim Sammeln von Geldspenden, damit noch mehr Tiere kastriert werden können. Außerdem organisieren wir gelegentlich gemeinsame Spendentransporte, um unsere Tierschützer mit Sach- und Futterspenden versorgen zu können.

Die Verbindung zwischen unseren beiden Vereinen besteht schon seit mehreren Jahren und die sehr freundschaftliche Beziehung zeichnet sich unter anderem auch durch vereinzelte Besuche in der Arche aus. Darüber hinaus sind außerdem Mitglieder des Arche-Teams auch für die Glücksnasen ehrenamtlich aktiv.

Wer einem Hund aus Rumänien ein Zuhause geben möchte, der sollte sich unbedingt bei der Arche Noah Transilvania umschauen. Die Arbeit der Tierschützer vor Ort ist absolut bemerkenswert, sauber, seriös und liebevoll. Zusammen mit einem wunderbaren Team in Deutschland leistet der Verein großartige Tierschutzarbeit.

 

Tierschutzverein Güstrow und Umgebung e.V.

Über den Verein:

Der im Landkreis Rostock tätige Tierschutzverein mit Sitz in Güstrow wurde 2004 gegründet und hat in den letzten Jahren sehr viel erreicht, sodass die Tiere in der Region wieder eine starke Lobby haben. Die aktiven Vereinsmitglieder versorgen täglich ca. 150 Katzen mit Futter in ihrem Katzenhaus, auf Pflegestellen und an eingerichteten Futterstellen für scheue, freilebende Katzen.

Zu den wichtigsten Aufgaben des Vereins gehören:

  • Hilfe in Notfällen
  • Kastration und medizinische Betreuung von verwilderten Katzen
  • Aufnahme, Versorgung und Vermittlung zahmer Fundkatzen
  • Vorgehen gegen falsche Tierhaltung und Tierquälerei
  • Information und Beratung von Bürgern über Tiere und Tierschutz
  • Politische Einflussnahme zur Stärkung der Rechte von Tieren und Tierhaltern
  • Vernetzung der regionalen Tierschutzvereine zur besseren Zusammenarbeit

 

Unsere Zusammenarbeit:

Seit Nicole, die Vorsitzende der Glücksnasen, wieder in ihrer alten Heimat lebt, versuchte sie eine Zusammenarbeit mit ortsansässigen Tierschutzvereinen aufzubauen. Und dadurch entstand die Partnerschaft mit dem Güstrower Tierschutzverein. Es gab bereits erste Kastrationsprojekte von verwilderten Katzen, die gemeinsam bewältigt wurden. Außerdem nahm der Güstrower Verein vereinzelt Fundkatzen aus der Umgebung auf, wenn die Glücksnasen keine Möglichkeit hatten, diese unterzubringen. Wir hoffen auch künftig gemeinsame Projekte verwirklichen zu können und freuen uns über die Partnerschaft mit einem sehr erfahrenen und motivierten Team.