News & Projekte
Glücksnasen aktuell

Aktuelles bei den Glücksnasen

Hier informieren wir dich über alle Neuigkeiten sowie laufende und abgeschlossene Projekte.

 

Spendenaktion mit Teddy4Tiger

Teddy4Tiger schenkt aussortierten Spielsachen und Kinderkleidung nicht nur ein zweites Leben, sondern spendet auch die Hälfte des Gewinns an ausgewählte Tierschutzprogramme. In den nächsten Monaten sammelt Teddy4Tiger für unseren Verein. Von jedem verkauften Artikel aus dem Teddy4Tiger Shop geht die Hälfte des Gewinns direkt in den Spendentopf für unseren Verein.

Edgar, Tobi und Smilla brauchen euch

Diese drei lieben Samtpfoten kamen im Oktober und November zurück in unsere Obhut und hatten eine Menge gesundheitliche Probleme im Gepäck. Wir waren schockiert und traurig über den Zustand dieser süßen Fellnasen und haben sie natürlich tierärztlich versorgen lassen. Aber nun haben wir ein großes Loch in der Vereinskasse und brauchen dringend Hilfe.

Digitaler Adventskalender

In unserem digitalen Adventskalender teilen 21 Katzenexpertinnen ihr langjähriges Wissen und zeigen dir, wie du deinen Katzen ein bedürfnisgerechtes Leben ermöglichst.

Und auch für alle Katzenmamas und -papas haben wir schöne Überraschungen im Gepäck. 

Du hast ein Jahr Zugriff auf alle Inhalte und kannst dir alles in Ruhe anschauen.

Kastrationen in Sofia durch Ilza Yosifova

Die Kastration ist ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Tierschutzarbeit. Denn nur so kann das Problem an der Wurzel angepackt und weiteres Leid verhindert werden.

Unsere Tierschützerin Ilza aus Sofia, Bulgarien setzt sich seit Jahren für die Kastration von Katzen ein und hat inzwischen mehr als 1.000 Straßenkatzen kastrieren lassen.

Deutschland weit Pflegestellen gesucht

Futter, Streu und Spielzeug du – Tierarztkosten wir.

Einige unserer Katzen warten schon sooo lange auf ihre Menschen oder manchmal muss eine Motte, die schon vermittelt war, ihr Zuhause schnell wieder verlassen.

Deshalb suchen wir dich. Du hast Platz um vorübergehend einen oder zwei fellige Gäste aufzunehmen? Dann melde dich bei uns. Wir freuen uns!

Vor Ort in Rumänien – Besuch bei Elena und Bogdan

Im Sommer 2020 machten sich zwei unserer Mädels vom Hundeteam auf, um unsere Tierschützer Elena und Bogdan in der Nähe von Bukarest auf ihrem Gnadenhof zu besuchen. Es wurde viel geredet, ganz viel mit den Hunden gekuschelt und sogar ein bisschen trainiert. Elena und Bogdan geben jeden Tag, ganz allein, ihr Bestes für ihre Schützlinge. 

Pippa erzählt ihre Geschichte!

Mein Leben verlief nicht immer positiv. Im Gegenteil. Als Mischlingshund in Rumänien geboren ist man schon grundlegend nicht wirklich etwas wert. Als ich dann auch noch einen Autounfall hatte, sollte ich in einem Wasserloch einfach sterben. Aber schon immer hatte ich einen starken Überlebenswillen! Und so hielt ich aus, bis ich gefunden wurde und in ein Tierheim gebracht wurde.

Das Team vor Ort in Rumänien und Bulgarien

Für uns ist es sehr wichtig, so viel wie möglich über die Zustände und Arbeit vor Ort zu erfahren, und eine enge Beziehung zu unseren Tierschützern zu pflegen. Und so haben wir uns auch im Jahr 2018 wieder auf den Weg zu ihnen gemacht. Mit einem Minibus voll Sach- und Futterspenden machten wir uns zu dritt auf den Weg nach Rumänien. Wir haben all unseren Tierschützern einen Besuch abgestattet und möchten über unsere unzähligen Eindrücke dieser Woche berichten.

Tierschutz in Mecklenburg-Vorpommern

Ein kleines Dorf im Landkreis Rostock. Eine kleine Katzenkolonie, um die sich seit Jahren niemand gekümmert hat. Lediglich Futter gab es ab und zu von Dorfbewohnern. Aber weder medizinische Versorgung noch Kastrationen gab es hier jemals. Doch das Problem wurde nie an der Wurzel gepackt und man kann nur erahnen, wie viele Katzen es über die Jahre gewesen sind. Doch nun ist die Chance auf ein neues Leben nah. 

Tierschutz in Niedersachsen – Hilfe für Bauernhofkatzen

Ungeliebt, vernachlässigt und krank. Wenige Worte beschreiben das traurige Schicksal unzähliger Bauernhofkatzen in Deutschland. Sie werden weder geimpft oder entwurmt, geschweige denn kastriert. Und so vermehren sie sich. Wir sind immer wieder mit Fällen dieser Art konfrontiert und würden gerne so vielen dieser Samtpfoten helfen. Leider sind unsere Möglichkeiten begrenzt, aber dennoch freuen wir uns über die kleinen Schritte und Erfolge, die wir erzielen können.

Unsere Woche in Sofia – Ein Einblick in das Wirken unserer Tierschützer

Schon lange stehen wir unseren Tierschützerinnen zur Seite und unterstützen sie aus Deutschland so gut wir können. Schon lange „kennen“ wir uns, allerdings nur durch den Kontakt per Facebook, Telefon und Co. Daher wurde es Zeit, dass wir uns auf den Weg nach Osteuropa machen, um zu erleben, wie unsere Tierschützer Tag für Tag jede freie Minute für ihre Schützlinge und viele Straßentiere opfern und versuchen, so vielen wie möglich zu helfen.

„Ein Haus ohne Katze ist wie ein Himmel ohne Sterne.“

Unbekannt